Kurzbiographie zu E.H.D.

1898 in Flensburg geboren, als Tochter des Werftdirektors Oskar Haensgen und seiner Ehefrau Emmi Haensgen, geb. Peters

nach Schulabschluß (Lyzeum) Besuch einer Hauswirtschaftsschule
1917 -18 Besuch der Kunstschule in Flensburg (Prof. Weddig)
1919 - 22 Studium der Malerei an der damaligen Kunstgewerbeschule am Lerchenfeld, Hamburg,
bei den Professoren Wohlers, Illies und Bossard
1922 Sie heiratet den Maler und späteren Kunsterzieher Fritz A. Dingkuhn
seit 1923 freischaffende Malerin in Hamburg
zahlreiche Einzel- und Gemeinschaftsausstellungen
1926 Geburt des Sohnes Jochen
1932 Geburt der Tochter Wiebke
1935 Übersiedlung in die Gartenstadt-Siedlung Hamburg-Berne
1936 - 39 Studienaufenthalt in Ostpreußen und regelmäßige Aufenthalte in Angeln
1940 - 41 längerer Aufenthalt in Niederbayern
ab 1948 verschiedene Reisen und Studienaufenthalte im Ausland:
Frankreich, Mallorca, Dänemark und Holland
1963 1965 mehrmonatige Aufenthalte in Äthiopien
1981 Retrospektive im damaligen Kunsthaus Hamburg, Herausgabe eines begleitenden Katalogs
1991 E.H.D. verstirbt 92 jährig in ihrer Wohnung in Hamburg-Berne